Aktuelles

 

Mitgliederversammlung vom 08.04.2017

 

Klinische Geriatrie

Vortrag von Dr. Norbert Schütz - Chefarzt und stellv. Ärztlicher Direktor der Hochtaunus-Kliniken am Standort Usingen

 

Im öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung stellte der erfahrene Mediziner die Notwendigkeit der ortsnahen Verfügbarkeit geriatrischer Einrichtungen in den Vordergrund. Durch die demografische Ent- wicklung werde eine weiter verstärkte Nachfrage zu erwarten sein: Veränderungen im Alter sowohl in körperlicher, physiologischer, als auch psychosozialer Hinsicht werden gerade in Anbetracht der weiter steigenden Lebenserwartung dazu führen. Dazu ist -so Dr. Schütz- die Nachsorge nach einem Klinikaufenthalt mit dem Übergang in das Alltags- leben von besonderer Bedeutung. Hierzu werden besonders die Möglich- keiten der Einrichtung von geriatrischen Tageskliniken in Betracht gezogen. Der Zusammenarbeit von Klinik, Diakonie und Fördervereine ist dabei ein bedeutsamer Faktor.

 

Foto: Hochtaunus-Kliniken

Der Geldbetrag aus dem Haushaltsjahr 2016 wurde zur Unterstützung der Usinger Dikoniestation für sog. „nicht-abrechenbare Pflegeleistungen“, die insbesondere für den erhöhten Zeitbedarf für Schwerstkranke, Beratung von Angehörigen in Problemfällen und bei Notfällen mit besonderem Schwer- punkt im Pallativbereich, erbracht.

 

Anette Lucka-Kolod von der Geschäftsführung der Diakoniestation Taunus gGmbH zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen Anika Hütter und Heike Pohland sprachen den Mitgliedern ihren Dank für die hilfreiche Unterstützung zur Bewältigung der Aufgaben der Diakoniestation aus.

 

Förderung der Diakoniestation

Der Vorsitzende Pfr. Reiner Guist überreicht Beleg über 9.373 EUR

 

Neuwahlen zum Vorstand

Dank an Pfr. Reiner Guist

 

Der neugewählte Vorstand sprach dem langjährigen Mitglied und Vorsitzenden Pfr. Reiner Guist Dank und Anerkennung für seine großartige Arbeit für den Förderverein aus und überreichte ihm eine Präsentkorb mit Delikatessen.

Der Vorstand des Usinger Vereins zur Förderung der Diakoniestation Usinger Land e.V. wurde turnusmäßig neu gewählt. Der langjährige Vorsitzende Pfr. Reiner Guist stand -bedingt durch den Weggang in eine andere Kirchengemeinde im Dekanat Hochtaunus- nicht mehr zur Verfügung. Das Gremium setzt sich nunmehr aus dem Vorsitzenden Willi Stahlmann, dem wieder-gewählten Schriftführer Bernd Ludwig,

Christine Alm als Kassenführerin und Eleonore Sachs (nicht auf dem Foto) als Beisitzerin zusammen. Neu hinzugewählt wurde Roswitha Sarris als weitere Beisitzerin.

 

 

Foto: Tatjana Seibt (TZ)

Foto: privat

Die Unterstützung der Kranken- und Altenpflege und die gemeindebezogene Diakonie in der Stadt Usingen sind die Hauptaufgaben des Fördervereins.

 

Zur Erweiterung des Mitgliederbestands wird weiter an der lokalen Sichtbarkeit gearbeitet. Die Präsenz auf Veranstaltungen wie z.B. dem Gemeindefest, dem Weihnachtsmarkt usw., sowie der Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit mit anderen Fördervereinen in der Region wird stärker focussiert.

 

Der erstmals in 2016 eingeführte Rundbrief mit aktuellen Informa-tionen an alle Mitglieder wird wieder im Herbst d.J. versandt.

 

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 17. Februar 2018 statt.

Ausblick

Schwerpunkte der Vereinsarbeit für 2017

 

WeiltalSonntag am

6. August 2017

Förderverein Diakonie Usingen

Usinger Verein zur Förderung der Diakoniestation Usinger Land e.V.